Unser Team

confido vocale & camerata kann auf ein gut vernetztes Team zurückgreifen. Alle organisatorischen Dinge regelt Claudia Temp. Sie ist die erste Vorsitzende des Vereins. Der musikalische Leiter ist Wolfgang Endrös. Er arbeitet bei Chorproben mit dem Chorleiter Lukas Czarnuch und der Stimmbildnerin Charlotte Schäfer zusammen. In enger Absprache übernimmt Lukas Czarnuch parallel zu Wolfgang Endrös bestimmte Teile der Chorarbeit in einem anderen Raum. Anschließend werden die Übungsgruppen wieder zusammengeführt. Charlotte Schäfer gestaltet das Einsingen und schult die Laiensänger und -sängerinnen bei der Chorprobe, damit sie ihr Stimm-Potential möglichst vollständig ausschöpfen können. Zurzeit befindet sich Charlotte Schäfer in der Babypause und wird von Rebecca Engel vertreten.

Charlotte Schäfer:

Die Sopranistin Charlotte Schäfer, 1984 in Krefeld geboren, absolvierte ihre musikalische Ausbildung an der Folkwang Musikhochschule Essen (Klasse Martin Wölfel), an der sie 2011 ihre Diplomprüfung absolvierte, nachdem sie 2009 das erste Staatsexamen im Fach Schulmusik abgelegt hatte. Ausgebildet als Soprano leggiero reicht ihr Repertoire vom barocken Oratorium bis ins brillante Opernfach, während sie ein besonderes Augenmerk auf das lyrische Koloraturfach und Werke der klassischen Moderne richtet. Neben ihrer solistischen Tätigkeit ist Charlotte Schäfer als Gesangspädagogin und Stimmbildnerin aktiv. Ihre Klasse umfasst über 30 Schüler, die sie u.a. an der Musik & Kunstschule Velbert, an der Folkwang Musikschule Essen und der Musikschule Rhythm Matters Krefeld unterrichtet. Auch mit Ensembles arbeitet sie regelmäßig, so u.a. mit dem Kammerchor St. Kamillus Essen, den sie 2008 selbst gründete, und mit "confido vocale", die sie seit 2011 als Stimmbildnerin betreut.

Lukas Czarnuch:

Seit vielen Jahren leitet Lukas Czarnuch den Kirchenchor der katholischen Gemeinde St. Barbara in Dorsten-Barkenberg. Er arbeitet als Lehrer für Musik und Religion in Gelsenkirchen und ist auch ausgebildeter Kirchenmusiker.

Rebecca Engel:

Die Mezzosopranistin Rebecca Engel studierte an der Webber Douglas Academy of Dramatic Art Ltd. In London Schauspiel und schloss ihr Studium mit Auszeichnung ab. Neben Engagements an verschiedenen Theatern (z.B. Düsseldorfer Schauspielhaus, Theater an der Ruhr Mülheim) folgte 2007 die Gesangsausbildung bei Heide Blanke-Roeser. Ihr Operndebut gab Rebecca Engel 2011 am Musiktheater Gelsenkirchen in der Märchenoper „Das Kind und der König" in der Partie des Jungen Lars. Im Wagnerjahr 2012/13 folgte am Hamburger Opernloft die gekürzte Version von Wagners „Der Ring des Nibelungen", in dem sie verschiedene Rollen interpretierte, wie zum Beispiel Erda und Flosshilde. Die Künstlerin widmet sich intensiv dem Lied- und Oratoriengesang. In der Saison 2013/14 war sie u.a. Mendelssohns „Elias", J. S. Bachs „Johannespassion" und dem „Weihnachts-oratorium", sowie A. Vivaldis „Gloria", Poulencs "Litanies a la Vierge Noire" zu hören. Liederzyklen wie Schumanns „Frauenliebe und Leben" oder Poulencs „Le Travail du Peintre" erklangen unter anderem beim Musiksommer Arnsberg und anderen Festivals.